Grüne wollen kostenlose FFP2-Masken für die Bevölkerung

Abgelegt unter Politik by Redaktion am 11. Januar 2021

Auch die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock ist besorgt über die katastrophalen Folgen der Pandemie, die durch die Zunahme der Fallzahlen und die Mutation der Coronaviren entstehen. Ziel der Partei ist es u.a. FFP2-Masken für die ganze Bevölkerung bereitzustellen.

Schärfere Notfallmaßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie

Auf der Pressekonferenz der Jahresauftaktklausur forderten die Grünen schärfere Notfallmaßnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie. Die Parteivorsitzende Annalena Baerbock warnte, dass die Zahl der Krankheitsfälle steige und die Krankenhäuser zusehends versagen könnten. Sie sagte, dass angesichts dieses drastischen Umstandes mit Mutationen aus ihrer Sicht das Schlimmste zu erwarten ist. Deshalb soll bei Bedarf die Arbeit möglichst auch im Home-Office stattfinden, so Baerbock.

FFP2-Masken für die gesamte Bevölkerung

Der Staat solle die deutsche Bevölkerung auch vollständig mit dem FFP2-Schutzstandard ausstatten, der besonders sicher sei. Um den notwendigen Mindestabstand zwischen den Fahrgästen zu gewährleisten, sollte eine Reservierungspflicht für Regional- und Fernverkehrszüge geschaffen werden. Die Corona-Erkennung sollte auch durch eine schnelle Heimüberwachung durch das Gesundheitsministerium unterstützt werden. Schließlich wird es wichtig sein, die Impfbereitschaft und die Versorgung zu stärken. Anstatt sich um einen Impfstoff und den nötigen Termin zu bemühen, sollten die Impfzielgruppen besser direkt informiert werden.

 

Einen eigenen Kommentar schreiben




Bitte JavaScript aktivieren!