Blogsuche:

Verfassungswidriges Rauchverbot

Abgelegt unter Politik by Redaktion am 30. Juli 2008

Die eingereichten Klagen beim Bundesverfassungsgericht gegen das Nichtraucherschutzgesetz hatten Erfolg. Nachdem zwei Kleinkneipenbesitzer und ein Diskothekenbetreiber über Umsatzeinbußen gejammert und daraufhin Klage eingereicht hatten, hat nun das Verfassungsgericht diesen Anträgen stattgegeben. Künftig darf also auch wieder in Eckkneipen mit nur einem Gastraum und unter 75 Quadratmetern Fläche gequalmt werden.

Das dürfte alle Raucher freuen, gab es doch seit Einführung des Rauchverbots großes Gezanke und Gezeter. Im Restaurant können manchen ja noch für eine halbe Stunde auf die Kippe verzichten, aber beim gemütlichen Bier in geselliger Runde hört der Spass dann auf. Lieber geht man dann gar nicht mehr weg. Ziemlich einfältig, aber so sind sie halt, die Raucher.

Via rechtsanwalt.com blog

 

7 Kommentare zu 'Verfassungswidriges Rauchverbot'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. vsan sagte,

    am 30. Juli 2008 um 9:55 pm Uhr

    Hey! Nicht einfältig.. einfach nur verärgert =P
    Wieso sollt ich mich irgendwo reinsetzen, um den Schweiß der anderen Mitmenschen zu ertragen, die schon etwas länger in geselliger Runde dort verweilen, bei Temperaturen die einem gut geheizten Backofen entsprechen (Kneipen sind ja allein dadurch, dass sich die Menschen auf so engen Raum befinden, etwas wärmer denke ich), nur um dann auc noch raus gehen zu müssen, um Eine rauchen zu können. Dann kann ich auch gleich ganz draußen bleiben und bin eben noch an der frischen Luft =)

    Ich weiß nicht, wie es an anderen Orten ist, aber bei mir in München, in der Augustiner Bierhalle, fehlt ohne diesen stickigen Rauchergeruch irgendetwas… es ist einfach nicht mehr dasselbe…
    Und selbst Nichtraucher in meinem Freundeskreis gehen da neuerdings ungerne hin… Einer meinte eben das der Rauchgeruch den Schweißgeruch damals bei weitem überdecken konnte und dieser Fakt ist nun leider nicht mehr gegeben =P

  2. Tobias sagte,

    am 01. August 2008 um 8:15 am Uhr

    Das mit dem Schweiß ist natürlich ein gutes Argument. 😉


  3. am 01. August 2008 um 9:28 am Uhr

    Hallo zusammen,

    Rauchen steht in unserer Gesellschaft recht hoch angesiedelt, oft sogar als Teil der Kultur da.

    Nicht selten wird (gerne) im Zusammenhang populärer, bzw. extrem älterer Herrschaften erwähnt, dass sie Raucher sind. Eine derartige Wortbeifügung ist bei Nichtrauchern nicht gegeben.

    Dem Umkehrschluss, dass Nichtraucher keine Kultur besäßen, kann keinesfalls stattgegeben werden.

    lG
    Lutz

  4. impuls2008 sagte,

    am 01. August 2008 um 11:17 am Uhr

    Ich frage mich wirklich wo eigentlich das Problem ist?

    Niemand wird zu irgendetwas gezwungen, egal ob im alten oder neuen Wortlaut der Gestze, oder möglicherweise noch kommenden Novellierungen.

    Warum sollte es nicht möglich sein (wie es bei Rauchern üblich war/ist) mit ihrem Bier und einer Zigarette VOR der Kneipentür zu stehen, dies anders herum auch einem Nichtraucher zumuten zu können, der sich vom dortigen Qualm belästigt fühlt?

    Warum ist gegenseitige Rücksichtnahme immer nur Rauchern abzuverlangen und verkommt damit immer mehr zu einer Einbahnstrasse?

    Hier meine Lösung der Problematik, die sicher auch im Reallife jederzeit umsetzbar wäre:

    http://impuls2008.wordpress.com/about/nichtraucherecke/

    So wie ich in mehrheitlicher Gegenwart von Nichtrauchern das Rauchen selbstverständlich unterlasse, dürfen Nichtraucher in Minderzahl (dort wo es so ist) auch ruhig mal den stets intoleranten Rand halten.

    So einfach ist das!…und funktioniert seit 100 Jahren auch ganz ohne den Bundesgerichtshof.

  5. Michael sagte,

    am 03. August 2008 um 3:52 am Uhr

    Ich weiss nicht was ich davon halten soll . Früher ging doch auch alles und es hat niemanden weiter gestört . Das sind wieder Diskussionen die die Welt nicht braucht . Haben ja auch keine wichtigeren Probleme in unserem Land und / oder Europa .

  6. Tilman sagte,

    am 26. Mai 2009 um 11:59 pm Uhr

    Ich hab mal ne Frage… bin schon angemeldet bei Blogtotal und habe auch einen Blog. Kann ich jetzt einfach hier einen Artikel schreiben und damit sozusagen Artikel in meinem Blog bewerben oder wie ist das gedacht?

  7. Tobias sagte,

    am 27. Mai 2009 um 7:58 am Uhr

    Ja, du kannst eigene Artikel schreiben, hierzu must du dich einfach einloggen: http://www.blogtotal.de/wp-admin




Bitte JavaScript aktivieren!